Individuelle Gesundheit

Individuelle Gesundheit


In unserer Gesellschaft werden verschiedenste Normen darüber aufgestellt, was gesund oder krankheitswertig – und dadurch behandlungsbedürftig ist. Solch festgesetzte Normen ändern sich alle paar Jahre, je nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Seien es die Cholesterinwerte, die Ansicht wie oft am Tag wir essen sollen, wieviel Stunden Schlaf gesund sind u.v.a.m.

Auch wenn es grobe Richtlinien für ein gesundes Leben geben mag, so braucht doch Jede/ Jeder eine andere Ernährung, das eigene Maß an Schlaf, die individuell stimmige Bewegungsweise...

Eine zunehmend größer werdende Gruppe der Bevölkerung fühlt sich mit Kombinationen von klassischer Medizin, komplementären Methoden und Hausmitteln wohl. Sie bevorzugen Heilverfahren, die auf ihre persönlichen Bedürfnisse eingehen.
Sie wollen nicht mehr – überwältigt von der unverständlichen Sprache der medizinischen Fachausdrücke, wie ein Krankheitsfall behandelt werden. Sie wollen nicht mehr zu passiven Zusehern eines Beschwerdebildes gemacht werden, welche ihr Menschsein ausklammert. Die Medikamente unserer klassischen Medizin sind jedoch auf ein Krankheitsbild abgestimmt und nicht auf den einzelnen Menschen. 


Die eigene Gesundheit mitgestalten:

Vom Augenblick der Befruchtung bis zum Sterben des Körpers kämpfen Lebenskräfte unentwegt gegen Todeskräfte. Gesundheit ist ein lebenslanger Prozess, den wir selbst mitgestalten können. Je besser Sie den eigenen Körper kennen, umso besser können Sie Ihre Gesundheit mitgestalten.
Dafür ist es notwendig, sich mit dem Körper zu befassen. Wir beachten seine Zeichen, wir sprechen mit ihm, wir entwickeln ein feines Gespür dafür, was uns gut tut und was uns schadet.
Wir kümmern uns so um uns selbst, wie eine liebevolle Mutter, wie ein liebevoller Vater. 

zurück